MENU

Die Antwort auf Verkehrsprobleme

Die Limmattalbahn bewältigt einen Grossteil des zukünftigen Mehrverkehrs und entlastet damit Strassen und Ortszentren.

Bewegt und verbindet

Das Limmattal gehört zu den dynamischsten Regionen der Schweiz. Für die Weiterentwicklung ist ein Ausbau des ÖV notwendig.

Schneller, bequemer und pünktlich

Die Limmattalbahn verbessert die Erschliessung der Region. Sie fährt zu über 90 Prozent auf eigener Spur und bietet Platz für 250 Personen.

Impulse für die Wirtschaft

Die Limmattalbahn löst wirtschaftliche Impulse aus. Denn die Region wird für Unternehmen attraktiver, wenn sie über ein gut ausgebautes ÖV-Netz verfügt.

Lebensqualität erhöhen

Die Limmattalbahn unterstützt die Siedlungserneuerung im Limmattal und erhöht die Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner.

Das letzte Baujahr steht bevor

Zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2022 nimmt die Limmattalbahn ihren Betrieb auf. Die Arbeiten, um diesen Termin halten zu können, sind auf gutem Weg. Im Jahr 2022 werden vielerorts nur noch Restbauarbeiten ausgeführt. Einzig rund um das Shoppi Tivoli, beim Bunkerknoten und beim Färberhüslitunnel sind noch grössere Arbeiten geplant. Mitte 2022 sollen alle Arbeiten beendet sein. Dann fährt die erste Limmattalbahn – ein halbes Jahr vorerst nur zu Test- und Schulungszwecken.

Bis Ende Juni 2022 finden folgende Arbeiten statt:

Schlieren und Urdorf
Die Tiefbauarbeiten sind beinahe abgeschlossen. In Urdorf sind auch alle Gleise verlegt und die Fahrleitung ist montiert. In Schlieren werden im Winter und Frühling noch Bahntechnikarbeiten, vorwiegend im Färberhüslitunnel, ausgeführt. Im Juni wird die ökologische Ausgleichsfläche oberhalb des Tunnels eingeweiht. Es gibt kaum noch verkehrliche Einschränkungen.

Dietikon
Die Tiefbauarbeiten für die Limmattalbahn sind bis auf wenige Fertigstellungsarbeiten beendet. Das Verlegen der Gleise und die Installation der Fahrleitungen dauern noch ein paar Monate an. Zudem laufen die Arbeiten in der Zürcherstrasse zwischen Poststrasse und Kirchplatz weiter, welche die Limmattalbahn AG für den Kanton Zürich und die Stadt Dietikon ausführt. Ab Januar wird auch in der Bahnhofstrasse gebaut. Die Limmattalbahn AG erneuert hier für die Stadt Dietikon die Werkleitungen und den Strassenraum. Im Februar werden die Lifte in der neuen Unterführung am Bahnhof in Betrieb genommen und das Perrondach auf Seite Limmat montiert. Der Grosskreisel West wird voraussichtlich Ende April aufgehoben. Anschliessend finden Fertigstellungsarbeiten statt, die bis ungefähr Juli 2022 dauern.

Spreitenbach und Killwangen
Auf Aargauer Boden ist inzwischen ein Grossteil der Gleise verlegt. Es fehlen einzig noch die Gleise zwischen Shoppi Tivoli und dem «Limmatspot». Sie werden im Frühjahr verlegt. Im Bereich der Haltestelle Shoppi Tivoli werden seit letztem Dezember intensive Arbeiten ausgeführt. Bis Juni kann auch diese Haltestelle ausgestattet werden. Im Mai wird auf dem ganzen Abschnitt der Deckbelag eingebaut.

Zürich-Altstetten
Die Bauarbeiten sind beendet.

Mehr Informationen zu den Bauarbeiten in den einzelnen Gemeinden finden Sie hier >>>