Online lesen | WEBSITE BESUCHEN
 
 

NEWSLETTER LIMMATTALBAHN SEPTEMBER 2021

 
  white  
 
 
 

Aktuell

TIEFBAUARBEITEN SIND ENDE JAHR ZUM GROSSEN TEIL ABGESCHLOSSEN

Newsletter Limmattalbahn September 2021

Die Bauarbeiten an der Limmattalbahn werden in den Gemeinden Schlieren, Urdorf, Dietikon, Spreitenbach und Killwangen auch 2022 fortgesetzt. Doch bereits Ende 2021 werden viele Tiefbauarbeiten abgeschlossen sein. Im ersten Halbjahr 2022 folgen vielerorts die Restarbeiten. Im Sommer sind voraussichtlich alle Bauarbeiten beendet. Dann beginnen die Testfahrten.

Mehr >>>

Video

WIE KOMMT DER STROM ZUR LIMMATTALBAHN?

Newsletter Limmattalbahn September 2021

Damit die Limmattalbahn im Dezember 2022 fahren kann, werden laufend Masten aufgestellt und Fahrleitungen montiert. Wie das abläuft, erklärt Fabian Maillard, Teamleiter Nahverkehr bei Furrer+Frey AG, im Video. 

Hier geht es zum Video >>>

3 Fragen an

Newsletter Limmattalbahn September 2021

 

Barbara Gerber, Bodenkundliche Baubegleitung

Was sind Fruchtfolgeflächen und warum müssen sie kompensiert werden?

Fruchtfolgeflächen (FFF) sind für die landwirtschaftliche Nutzung besonders gut geeignete Ackerböden. Mit dem Bau des Tramdepots gehen im Raum Dietikon wertvolle Fruchtfolgeflächen verloren. Dieser Verlust muss gleichwertig kompensiert werden.
 

Wo werden die Fruchtfolgeflächen der Limmattalbahn kompensiert?

Die FFF-Kompensation wird im Bereich Bifang in Maschwanden/ZH vorgenommen, wo früher Kies abgebaut wurde. Nach dem Kiesabbau wurden die Gruben aufgefüllt und die ehemaligen Landwirtschaftsflächen wiederhergestellt. Diese Wiederherstellung verlief nicht optimal, weshalb die Flächen heute nur noch eingeschränkt ackerbaulich nutzbar sind.
 

Wie wird die Kompensation umgesetzt?

Bei der FFF-Kompensation werden mit dem anfallenden Ober- und Unterboden aus dem Tramdepotbereich der Limmattalbahn die Bodenmächtigkeiten erhöht und zudem neue Drainageleitungen auf der Fläche eingebaut. Der Boden kann dann besser Nährstoffe speichern und der Wasser- und Lufthaushalt wird verbessert.

Zahl des Monats

Newsletter Limmattalbahn September 2021

955

Insgesamt werden für die Limmattalbahn 955 Fahrleitungsmasten aufgestellt. Während der 1. Bauetappe wurden 318 Fahrleitungsmasten gestellt. Für die 2. Etappe sind es mehr als doppelt so viele. Die Arbeiten an den Fahrleitungen der 2. Etappe der Limmattalbahn haben im zweiten Quartal 2020 begonnen und dauern noch bis im Sommer 2022.