Online lesen | WEBSITE BESUCHEN
 
 

NEWSLETTER LIMMATTALBAHN JANUAR 2022

 
  white  
 
 
 

Aktuell

DAS LETZTE BAUJAHR STEHT BEVOR

Zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2022 nimmt die Limmattalbahn ihren Betrieb auf. Die Arbeiten, um diesen Termin halten zu können, sind auf gutem Weg. Im Jahr 2022 werden vielerorts nur noch Restbauarbeiten ausgeführt. Einzig rund um das Shoppi Tivoli, beim Bunkerknoten und beim Färberhüslitunnel sind noch grössere Arbeiten geplant. Mitte 2022 sollen alle Arbeiten beendet sein. Dann fährt die erste Limmattalbahn – ein halbes Jahr vorerst nur zu Test- und Schulungszwecken. 

Mehr >>>

Bildergalerie

BLICK AUF DIE BAUSTELLE

Newsletter Limmattalbahn Januar 2022

Wo wird noch gebaut und wo ist schon fast alles fertig? Klicken Sie sich durch die aktuellen Bilder von der Baustelle. 

Bildergalerie >>>

Video

«DER GLEISBAU IST EINE PRÄZISE UND GROBE ARBEIT ZUGLEICH.»

Newsletter Limmattalbahn Januar 2022

In rund einem Jahr fährt die Limmattalbahn. Wie die dafür nötigen Schienen verlegt werden und wer einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat, erfahren Sie im neuen Video. 

3 Fragen an

Newsletter Limmattalbahn Januar 2022

 

Roger Bachmann, Stadtpräsident Dietikon

Wie haben Sie die Bauarbeiten der Limmattalbahn in Dietikon erlebt?

Die meisten haben sich schon über langfristige Baustellen geärgert, wo nichts passiert. Bei der Limmattalbahn wurde stets mit Hochdruck gearbeitet. Aus meiner Sicht haben alle Beteiligten einen hervorragenden Job gemacht. Trotzdem ist nicht zu vermeiden, dass es Betroffene gibt, die unter den Bauarbeiten leiden. Doch die zuständigen Stellen haben dies sehr ernst genommen. Ich habe den Eindruck, dass es darum wenige Reklamationen gab.


Langsam neigen sich die Bauarbeiten in Dietikon dem Ende zu. Was ist Ihre Bilanz?

Wir hatten vor dem Baustart grossen Respekt davor, was alles auf uns zukommen würde. Es hat sich aber gezeigt, dass die Planer gut vorbereitet waren. Auch wenn es unter dem Strich weniger schlimm war als erwartet, sind wir alle froh, wenn fertig gebaut ist.


Was sind die Vorteile der neu gestalteten Personenunterführung beim Bahnhof Dietikon?

Die neue Unterführung ist breiter als das alte Bauwerk, wirkt dadurch freundlicher und bietet mehr Platz. Der neue Durchgang verbindet die Limmattalbahn und BDWM-Haltestelle am Bahnhof Dietikon mit den SBB-Gleisen und verfügt neu über fünf Lifte, die direkt zu den Perrons führen.

Zahl des Monats

Newsletter Limmattalbahn Januar 2022

56'200

Total wurden 56’200 Meter Schienen für den Bau der Limmattalbahn verlegt. Die Rechnung scheint einfach: Die Streckenlänge der Limmattalbahn beträgt 13,4 Kilometer. Sie verläuft doppelspurig von Zürich-Altstetten über die Kantonsgrenze bis zum Bahnhof Killwangen im Aargau. Zwei Gleise à je zwei Schienen wäre das Vierfache von 13,4 Kilometer, also 53,6 Kilometer. Wo sind die zusätzlichen 2,6 Kilometer? Einen grossen Teil davon machen die Zufahrts- und Abstellgleise beim Depot Müsli aus, wo die Bahnkompositionen nachts nebeneinanderstehen und daher mehrere Gleise parallel gebaut wurden.