ONLINE LESEN | WEBSITE BESUCHEN
 
 

NEWSLETTER LIMMATTALBAHN MAI 2018

 
 
 
 

Aktuell

GLEISBAUARBEITEN GEISSWEID GRÖSSTENTEILS ABGESCHLOSSEN

Newsletter Limmattalbahn Mai 2018

Zwischen Zürich Farbhof und Schlieren Geissweid kommen die Bauarbeiten der Limmattalbahn weiterhin gut voran. Auf dem Stadtplatz und der Geissweid in Schlieren sowie entlang der Zürcherstrasse beträgt der Vorsprung gegenüber dem Zeitplan bis zu vier Wochen. Das ist wichtig für die Vorbereitung der Intensivbaustelle in Schlieren ab Mitte Juli 2018. In der Wendeschlaufe Geissweid sind die Gleisbauarbeiten bereits grösstenteils abgeschlossen.

Den ganzen Artikel finden Sie hier >>>

Event

TAG DER OFFENEN BAUSTELLE

SAMSTAG, 16. JUNI 2018, 10–16 UHR AUF DEM STADTPLATZ IN SCHLIEREN


Wir laden Sie herzlich ein, die Limmattalbahn-Baustelle zu besichtigen. Am Tag der offenen Baustelle haben Sie die Möglichkeit, an einer Baustellenführung teilzunehmen und den Bauleitern vor Ort Fragen zu stellen. Zudem informieren wir an verschiedenen Posten über relevante Themen rund um den Bau der Limmattalbahn. Spezielles Augenmerk werfen wir dabei auf die kommende Intensivbaustelle in den Sommerferien. Kinder ab 6 Jahren dürfen auf einem Bagger ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Daneben bieten wir Feines vom Grill an. 


Kommen Sie vorbei, wir freuen uns! 

Fotogalerie

MUSTERHALTESTELLE LIMMATTALBAHN

Newsletter Limmattalbahn Mai 2018

Für die Limmattalbahn werden eigene Haltestellen entwickelt. Sie sollen der neuen Stadtbahn eine eigene Identität und Charakter verleihen. Da an beiden Perron-Enden Fuss- und teilweise Veloquerungen angeordnet sind, werden die Haltestellen zu wichtigen Knotenpunkten im stadträumlichen Gefüge und tragen so zur Vernetzung der Quartiere bei. Im April wurden neben Gemeindevertretern auch Bahnbetreiber, Planer und verschiedene Bevölkerungsgruppen eingeladen, um die Haltestelle zu beurteilen.

Fotogalerie >>>

Interview

«ALLE GEMEINDEN PROFITIEREN VOM NEUEN BUSKONZEPT»

Der Bau der Limmattalbahn hat Auswirkungen auf den gesamten Verkehr im Raum Limmattal – auf der Strasse, für den Öffentlichen Verkehr sowie für Velofahrer und Fussgänger. Die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) haben deshalb das gesamte Busnetz im Limmattal überprüft. Jasmin Wiederkehr, Gebietsmanagerin für die Region Limmattal, erläutert im Interview die Überlegungen der VBZ bei den geplanten Anpassungen des Busnetzes in der Region.


Jasmin Wiederkehr, welche Auswirkungen hat die Inbetriebnahme der Limmattalbahn im Dezember 2022 auf das VBZ-Angebot?


Die Linie 303, die heute zwischen Schlieren und Killwangen-Spreitenbach verkehrt, wird durch die Limmattalbahn ersetzt. Im Raum Urdorf werden parallel geführte VBZ-Linien zur Limmattalbahn umgelegt oder ersetzt. Aufgrund dieser Anpassungen hat die VBZ das gesamte Busnetz im Limmattal geprüft. Der Fokus wurde auf die mittel- und langfristige Siedlungs- und Verkehrsentwicklung gelegt. Daraus entstand das Liniennetz 2030 Limmattal.

Das ganze Interview lesen Sie hier >>>

Gastbeitrag

Newsletter Limmattalbahn Mai 2018

 

Otto Müller, Stadtpräsident Dietikon, Präsident Zürcher Planungsgruppe Limmattal

«Die Limmattalbahn ist ein Zukunftsprojekt, das auf Veränderungen reagiert, aber auch städtebauliche Entwicklungen berücksichtigt: Ein Teil des zusätzlichen Verkehrs wird auf den öffentlichen Verkehr verlagert, entlang der Linie wird investiert und ältere Bauten werden durch zeitgemässe ersetzt. Das Niderfeld in Dietikon, als Zukunftsgebiet mit Modellcharakter, ist auf die Erschliessung durch die Limmattalbahn angewiesen. Für das ganze Limmattal, aber speziell für Dietikon, ist es deshalb sehr wichtig, dass die gesamte Strecke gebaut wird. Eine halbe Limmattalbahn macht keinen Sinn!»

Hintergrund

DIE LIMMATTALBAHN IST AUCH EIN VELOPROJEKT

Zur Steigerung der Lebensqualität wurde das Veloangebot von Anfang an in das Gesamtprojekt Limmattalbahn integriert. Geplant sind attraktive und sichere Alltagsrouten für den Veloverkehr entlang der Hauptachsen. Neu werden 85 statt 30 Prozent dieser Verbindungen mit Velostreifen markiert.

Weitere Informationen finden Sie hier >>>

Zahl des Monats

Newsletter Limmattalbahn Mai 2018

70 Tweets

Seit Ende 2017 kommuniziert die Limmattalbahn auch via Twitter. Bereits sind 70 Tweets mit Infos und News rund um die Limmattalbahn erschienen. Folgen auch Sie @Limmattalbahn auf Twitter, um über Veränderungen der Baustelle, Meinungen aus der Bevölkerung und spannende Neuigkeiten informiert zu bleiben.