ONLINE LESEN | WEBSITE BESUCHEN
 
 

NEWSLETTER LIMMATTALBAHN APRIL 2019

 
  white  
 
 
 

Aktuell

ENDSPURT BEI BAUARBEITEN DER 1. ETAPPE

Newsletter Limmattalbahn April 2019

Nachdem die Bauarbeiten der 1. Etappe in Schlieren weitgehend abgeschlossen sind, liegt der Fokus seit Jahresbeginn auf den Gleisbauarbeiten. Ein grosser Teil der Gleise, der Masten und der Fahrleitungen ist bereits montiert. Auch die ersten Haltestellen sind schon gebaut. Zudem wurden bereits die ersten neuen Bäume entlang der Badenerstrasse gepflanzt.

Den ganzen Artikel finden Sie hier >>>

Video

LIMMATTALBAHN PFLANZT 260 NEUE BÄUME

Newsletter Limmattalbahn April 2019

Insgesamt pflanzt die Limmattalbahn AG vom Bahnhof Altstetten bis zur Wendeschlaufe Geissweid in Schlieren gut 260 neue Bäume. Bereits am 6. Dezember 2018 wurde der erste neue Baum gepflanzt. Auf dem Geissweid-Platz in Schlieren verschönern 72 Bäume der Baumsorten Ahorn, Hainbuche, Hopfenbuche und Eisenholzbaum den Stadtkern Schlierens. Die Leitbaumart entlang der Hauptachsen wird die Ulme sein. Dazu kommen wenige Platanen und Kastanien.

Projektleiterin Melanie Hengsberger gibt im Video Auskunft >>>

Gastbeitrag

Newsletter Limmattalbahn April 2019

 

Angelo Clerici, Bauberatung Behindertenkonferenz Kanton Zürich

«Die hindernisfreie Gestaltung der Limmattalbahn und damit auch des anliegenden Verkehrsraumes dient nicht nur Menschen, die mit einer Gehbehinderung, Sehbehinderung oder Hörbehinderung unterwegs sind, sondern Allen. Das ist 'Design for all'.»

Interview

«BÜRGER SOLLEN WISSEN, WIE WIR STEUERGELDER EINSETZEN»

Julie Stucki leitet die Kommunikation der Limmattalbahn AG seit dem Start 2010. Nicht nur wegen der beiden Abstimmungen über das Projekt kommt der Kommunikation eine wichtige strategische Bedeutung zu. An ihrer Arbeit schätzt sie die Vielseitigkeit der Aufgaben von der Projektkommunikation über Abstimmungskämpfe bis zur Organisation von grossen Events wie dem bevorstehenden Eröffnungsfest der 1. Etappe im Sommer 2019.

Das ganze Interview finden Sie hier >>>

Zahl des Monats

Newsletter Limmattalbahn April 2019

4710 Meter Kabelschutzrohre

Die EKZ sind bei der Limmattalbahn für die Energieeinspeisungen zuständig und frischen ihr Verteilnetz auf dem gesamten Abschnitt der neuen Stadtbahn auf: Alle Arbeiten, die in der Strasse verlegt sind, werden im Zuge dieser Arbeiten erneuert. Damit sie nicht direkt unter den Gleisen der Limmattalbahn verlaufen, müssen sie verschoben werden. Deshalb werden die 60 bis 70 Jahre alten Kabel, die sich dem Ende ihres Lebenszyklus nähern, ersetzt. In den Jahren 2017/2018 haben die EKZ für die Limmattalbahn Kabelschutzrohre auf einer Länge von 4710 Metern erstellt.